Medaillenregen in Zernsdorf!

Auch Trainer lernen dazu!

Danprüfung 14.03.15

Am 14.03.2015 schlug in der Trainingsstätte des Judoteam Lok Zernsdorf 1967 e.V. für drei Judoka vom Judoteam Lok Zernsdorf und einen Sportler vom JV Königs Wusterhausen/Zernsdorf die Stunde der Wahrheit.

Halloween Turnier

Kyu-Prüfungen in Zernsdorf

Judogeschichte in Zernsdorf

Bereits seit November 1967 wird in Zernsdorf Judosport ausgeübt. Damals wurde die Judosektion der Betriebssportgruppe (BSG) des ehemaligen Schwellenwerkes Zernsdorf gegründet. Von Anfang an dabei war unser Vereinsmitbegründer, Trainer und Sportfreund Bernd Lehmann. Die Kämpfer der  BSG Lokomotive Zernsdorf waren bereits nach kurzer Zeit anerkannt und gefürchtet. Zu den erfolgreichen Sportlern der BSG gehören beispielsweise der Europameister Heiko Bielert und die DDR-Meisterinnen Manuela Krüger und Solveig Lehmann.

Mitte der 80-ger Jahre fanden die Judokas der BSG ihren Sitz in Königs Wusterhausen. Nach der Wende mussten sich die Betriebe der Marktwirtschaft stellen und lösten in diesem Zusammenhang ihre Betriebssportgruppen auf. Die Judokas von Königs Wusterhausen gründeten ihren Judoverein und viele Zernsdorfer Judoka fanden dort ihre sportliche Heimat.

Aber auch direkt in Zernsdorf wurde der Judosport wieder ansässig. Bereits kurz nach der Wende  begann Bernd Lehmann zunächst mit einerArbeitsgemeinschaft Judo an der Schule. Nach wenigen Jahren war das Interesse groß und so viele Kinder und Jugendliche fanden zum Judosport, dass dieJudoschule Lehmann gegründet wurde.

Haben Sie Lust auf ein Probetraining?

Für alle Sport- und Judobegeisterten bieten wir Montags und Mittwochs zu den obigen Trainingszeiten ein Probetraining an. Dieses Training soll allen Unentschlossenen die Zeit geben sich mit dem Judosport in unserem Verein vertraut zu machen, um sich letztendlich eine eigene Meinung zu bilden und sich entscheiden zu können.

Jeder neue Sportler ist bei uns gern gesehen.